info@witt-consult.de Kontakt Twitter

Trends+Friends Festival – Interview mit Robindro Ullah

Nein, nicht erschrecken oder gleich losprusten! Es ist kein neues HR Event, das mit noch mehr Glanz und Gloria die HR Welt beglücken möchte. Es sind die uns bekannten Trendence Awards, die ein neues Gewand und ein paar mehr Features bekommen haben und mit einem gänzlich neuen Set-Up daherkommen. Es ist neuer Wein in alten Schläuchen oder vielleicht auch ein Wolf im Schafspelz, wer weiß wer weiß. Um das aber herauszufinden habe ich eine der zufälligen Begegnungen mit Robindro Ullah, dem CEO von Trendence genutzt und ihm ein paar Fragen zum Festival, das am 23./24.09.2019 in Berlin stattfindet, gestellt. 

„Moin Robin, 5:34 Uhr, dein Flieger geht gleich, also las mal beginnen ;-)“

„Zu allererst einmal die Frage zum Jobwechsel…wie geht’s denn? Sind die First 100 schon rum und was gibt es Spannendes darüber zu berichten?“

Die 1st100 habe ich schon hinter mir gelassen und mir geht´s blendend. Es ist sogar schon ein halbes Jahr her, seit diese Entscheidung fiel und seitdem hat sich tatsächlich einiges getan. Ich will hier nicht zu viel Spoilern, vieles wollen wir auf dem Festival enthüllen, aber wer hin und wieder auf LinkedIn & Co mitliest, hat vielleicht unsere große HR Studie gesehen: „Wie fit ist HR in Deutschland“ oder aber auch unsere neuen Produkte und Insights im Bereich der hart umworbenen Fachkräfte #TopArbeitgeberfürFachkräfte. 

„Nach deinem Wechsel war ich ja schon sehr gespannt, wo deine Handschrift als erstes zu erkennen sein wird, aber auf die Trendence Awards bin ich nicht gekommen. Wieso habt ihr ein doch scheinbar altbewährtes Prinzip angepackt?“

Das alt bewährte Prinzip haben wir im Grunde nur leicht angepackt. Der Kern der Awards ist erhalten geblieben, aber wir haben uns gedacht, wenn Menschen wegen der Awards nach Berlin kommen, können wir ihnen auch direkt etwas mehr bieten und haben uns ein neues Eventkonzept überlegt, welches die Awards ummantelt. Aber keine Angst: man kann das Festival auch besuchen, ohne die Awards und umgekehrt natürlich auch. Kern des Festivals wird inhaltlich das Thema „Data in der Personalgewinnung“ sein und konzeptionell setzen wir auf das Vernetzen und in Netzwerken denken. Wie häufig besuchte ich Konferenzen mit auch wirklich guten Speakern und der Austausch der Teilnehmer wird aber dem Zufall überlassen. Wir haben nicht umsonst das Festival „Trends+Friends“ genannt. Die coolen Partys sind in der Küche und Trends+Friends ist die Küche der HR Veranstaltungsszene. Wer wirklich Insights haben will, geht in die Küche 😉

„Aha, okay verstanden. Ihr habt quasi ein neues Veranstaltungsformat erfunden. Was genau kann ich mir drunter vorstellen?“

Es ist nicht ganz trivial zu erläutern, was wir gemacht haben. Die Frage ist doch: warum sind die Gespräche in der Küche so viel besser als im Wohnzimmer? Selbst wenn auch Speis&Trank im Wohnzimmer steht? Es sind die Vibes die besser sind und die Menschen zum Erzählen bringen. Es ist die Atmosphäre. Diese Vibes haben wir eingefangen und bringen Sie direkt zu Trends+Friends. Darüber hinaus haben wir uns aber auch ein paar strukturelle Gedanken gemacht. Der Holzmarkt in Berlin verkörpert diese Vibes und die Vernetzung. Es ist ein Ort, der in die Öffentlichkeit eingebettet ist. Er steht nicht separat. Er ist verwoben und verflochten mit Berlin. Darüber hinaus haben wir in diesem Zuge zum Beispiel auch Ticket Logik hinterfragt. Wer schafft es denn, alle Vorträge einer Konferenz zu sehen? Wer will das überhaupt. Klar existieren etliche, die das wollen, aber wir haben Tickets die sich dem Verhalten der Nutzer etwas angepasst haben. 

„Versteh ich das richtig? Quasi, Vorträge on-demand, wie in einem Streaming-Modell?“

Ganz On-Demand ist es nicht, aber wir haben Tickets für Fleißige und für Netzwerker*innen, die im Wesentlichen kommen um sich Auszutauschen. Wir versuchen hier etwas Flexibilität zu bieten, um neue Zielgruppen anzusprechen, die sich die aktuell am Markt üblichen Ticketpreise von teilweise bis zu 2.000 € nicht mehr leisten wollen und können

„Okay, nice! Die Awards bleiben so wie sie waren?“

Ja, die Awards bleiben, aber durch das Festival Konzept wollen wir nun auch Unternehmen ermutigen, ihre Projekte einzureichen, die bislang außen vor waren. Bisher waren unsere Barometer Studien maßgeblich für die Einreichungen. Heute ist es so, dass wir zwar nach wie vor einen Teil der Wertung auf Basis der Daten unserer Studien durchführen, aber darüber hinaus noch eine sehr bewusst ausgewählte diverse Jury zusammengesetzt haben, um eben auch auf die unterschiedlichen Projekte zu schauen. Es geht uns um Impulse, Vernetzung, Verbreiterung – das erreichen wir nicht, wenn wir so viele Unternehmen ausschließen

„Ach und by the way: Weißt du wieso auf einmal Vorträge „Talks“ heißen und alle Konferenzen „Festivals“? Also an Festivals kann ich mich noch gut erinnern und die waren deutlich anders:D“

Bin gespannt, ob du das noch nach Trends+Friends sagst 😉 Spaß beiseite, die sprachliche Entwicklung gab´s ja schon immer. Hat auch keinen gestört, als das Referat durch den Vortrag ersetzt wurde. Ich denke allerdings, dass sich hier auch von der grundsätzlichen Mechanik einiges getan hat. Vorträge wurden/ werden immer interaktiver. Wir wollen vor allem auf den Mehrwert achten. Wenn du bei uns in einen Vortrag gehst, sollst du definitiv etwas mitnehmen. Der Festival Gedanke soll in unserem Fall die Küche wieder spiegeln bzw. die Community, die auf einer solchen Veranstaltung, wie du sie von früher kennst, entsteht. Das schaffe ich nicht durch tolle Speaker – das schaffe ich durch das Bewusste Designen der Atmosphäre. 

„Wenn wir jetzt einmal den Fokus wieder einmal bisschen größer ziehen und den Blick insgesamt am Trendence werfen: Auf was können wir denn dieses Jahr noch gespannt sein?“

Auf dem Festival wird es erste Ausblicke geben, auf was du gespannt sein darfst. Was wir mit Trendence gerade bewegen, wird uns auch noch in den kommenden Jahren beschäftigen. Hier geht es nicht um eine Luftblase, die ich in einer durchschnittlichen Amtszeit von zwei bis drei Jahren mal eben aufpumpe, und die dann nach meinem Weggang zerplatzt. Hier muss ich dranbleiben und ich habe dafür ein unglaublich starkes Team, die gemeinsam mit mir an einer Vision arbeiten, die Daten willkommend umarmt. 

„Auf welche Events gehst du denn noch dieses Jahr, abgesehen vom Recruiter Slam 2019 bei dem du ja wieder live on Stage sein wirst ;-)“

Ehrensache – Recruiterslam die vierte 😀 Ich werde aber auch noch den Personalmanagement Kongress besuchen und dort die Studie “Wie fit ist HR in Deutschland” präsentieren, die sicherlich sehr viele spannende Insights bereithalten wird. Ich bin natürlich auch auf den HR TEC Nights 😉 und damit auch unter anderem auf der Zukunft Personal Europe in Köln. Was haben wir noch … den Azubi Summit direkt vor dem PMK und noch viele andere. 

„Und zum Schluss besten Dank für deine Zeit und Antworten und die obligatorische Frage: Ich sollte unbedingt zum Trends+Friends gehen, weil ….“

… ich umsetzbare Ideen zum Thema Data Driven Recruiting und Employer Branding bekomme, ich keinen Bock mehr auf Glaskugel- und Bauchgefühl Recruiting habe und ich endlich die Küche der HR Szene kennenlerne, wo ich Menschen treffe, mit denen ich meine Ideen und Herausforderungen spiegeln kann und Insights bekomme, die man nur in der Küche hört. …. und weil auf mich ne riesen Überraschung warten wird.

Und weil ihr das nun sicherlich auch wollt, bekommt ihr nun ganz Influencer-Like einen Promotioncode zur Verfügung gestellt mit dem ihr exklusiv 20% auf die Tickets bekommt. Also, Kaufalarm und bis zum 23.09.2019 in Berlin. Der PromoCode lautet FRIENDSWITHMICHAEL und den könnt ihr hier einlösen. 

Autor: Michael Witt
Ich bin Michael Witt und bezeichne mich selbst gerne als Recruiting-Nerd! Menschen für Unternehmen und Jobs zu begeistern und sie zu gewinnen treibt mich seit Jahren an. Bei all meinen beruflichen Stationen war es immer eine große Herausforderung potenzielle Bewerberinnen und Bewerber mit modernen und digitalen Lösungen zu erreichen und mit kreativen Ideen zu begeistern. Genau das bringe ich auch in meine neuen Aufgaben ein: Als selbständiger Recruiting- und Personalmarketing- Berater unterstütze ich Unternehmen in verschiedenen strategischen und operativen Fragestellungen in den Bereichen Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding. Sprecht mich gerne an!
erstellt am: 29.04.2019
Kategorie(n): Events, HR TECH, Recruiting, Recruiting Trend
Schlagwörter: , ,


[…] die Tickets. Über das Festival habe ich vorab auch schon einmal mit Robin Ullah gesprochen und hier gehts zum Text. Bis bald in […]

[…] die Tickets. Über das Festival habe ich vorab auch schon einmal mit Robin Ullah gesprochen und hier gehts zum Text. Bis bald in […]

Kommentar schreiben

Dienstleistung

Lebenswelt
Recruiting

Die Lebenswelt Recruiting umfasst und betrachtet das organisationale Recruiting-Geschehen in Unternehmen. Dabei werden neben den direkt an der Recruiting-Wertschöpfung beteiligten Prozesse und Systeme auch solche betrachtet, die begleitend und unterstützend mit Recruiting zu Werke gehen. Alles zusammen bildet eine Einheit – die Lebenswelt Recruiting.

Newsletter
Lebenswelt
Recruiting
Abonnieren