Recruiting-Organisationen gestalten

Recruiting Lebenswelt Modell

Das von mir entwickelte Recruiting-Lebenswelt-Modell ist das erste eigenständige Recruiting-Organisationsmodell. Als flexibles Grundlagenmodell bildet es den Kern meines Beratungsansatzes. Das RLM denkt Recruiting ganzheitlich aus der Organisation heraus und ermächtigt alle Beteiligten zur Partizipation an Problemlösungen und Entscheidungsfindungen. Das RLM bildet das Fundament, auf dem sich jede Recruiting-Organisation ihre individuelle Struktur und Managementausrichtung geben kann.

Hintergrund
Die Recruiting-Lebenswelt

Das Recruiting-Lebenswelt-Modell basiert auf dem Begriff der Lebenswelt. Diese versteht das Recruiting ganzheitlich mit all seinen operativen und strategischen Aufgaben und Konzepten sowie den dazugehörigen Umweltbedingungen. Die Recruiting-Lebenswelt umfasst Employer Branding, HR-Marketing und das Recruiting selbst. Sie beschreibt den Arbeits- und Wirkungsbereich der Recruiterinnen und Recruiter und setzt ihre persönlichen Erfahrungen in Bezug zur Umwelt.

Perspektive Organisation:
Das RLM als Betriebsmodell

Das Recruiting-Lebenswelt-Modell dient als Blaupause, um das Recruiting im organisationalen Kontext zu strukturieren und strategisch und operativ neu auszurichten. Es führt das Recruiting und seine angrenzenden Disziplinen Employer Branding und HR-Marketing zusammen und etabliert sie in einer wertschöpfenden Full-Service-Recruiting-Organisation. Das Modell macht Recruiting-Organisationen einerseits flexibler und stabiler für vielfältige Umwelteinflüsse (Stichwort: organisationale Resilienz) und befähigt sie andererseits dazu, proaktiver und schneller zu werden und die Recruiting-Dienstleistung exzellenter zur Verfügung stellen. Das RLM versteht sich als ganzheitliches Framework, ist aber gleichzeitig so flexibel, dass es sich individuell an bestehende Strukturen innerhalb der Recruiting-Organisation anpassen lässt. Es umfasst drei Handlungsebenen:

Recruiting-Managementebene

Die Recruiting-Managementebene übernimmt steuernde, organisierende und strukturierende Aufgaben. Ihr oberstes Ziel ist es, die Disziplinen Employer Branding, HR-Marketing und Recruiting zu einer Dienstleistung zusammenzuführen und die übergeordnete Recruiting-Strategie festzulegen. Die Recruiting-Managementebene steuert und überwacht die Recruiting-Performance und positioniert die Recruiting-Organisation als strategischen Partner im Unternehmen. Sie sorgt dafür, dass das Recruiting zum Treiber des Unternehmenserfolgs und zum Gestalter des Wandels wird.

Die Recruiting-Konzeptebene

Die Recruiting-Konzeptebene nimmt eine Vermittlerfunktion in der Recruiting-Organisation ein. Sie übersetzt einerseits strategische Vorgaben aus der Recruiting-Managementebene in Handlungskonzepte und konkrete Maßnahmen und gibt diese an die operativ tätige Recruiting-Methodenebene weiter. Andererseits leitet sie Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge, die aus der direkten Dienstleistungserbringung auf der Recruiting-Methodenebene entstehen, an das Recruiting-Management weiter. Dabei fungiert sie als Drehscheibe von Informationen, weshalb ihr eine wichtige Rolle bei der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen Stakeholdern zukommt.

Die Recruiting-Methodenebene

Die Recruiting-Methodenebene bildet das operative Herzstück der Recruiting-Organisation. Hier findet das tatsächliche Recruiting statt. Die Beschäftigten erstellen Stellenanzeigen, organisieren Vorstellungsgespräche und begleiten Auswahlentscheidungen. Somit verantwortet die Methodenebene alles, was direkt mit der Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu tun hat, und entwickelt hierfür ein eigenes Methodenset. Zudem ist sie wesentlich dafür verantwortlich, wie die Recruiting-Organisation nach außen wahrgenommen wird und muss deshalb die Qualität der Candidate Experience sicherstellen.

LebensweltRecruiting

Perspektive Kunden:
Das RLM als Service-Delivery-Modell

Das RLM liefert nicht nur den Rahmen für die interne Neuaufstellung der Recruiting-Organisation, sondern fungiert auch als Service-Delivery-Modell, das die Produkte und Dienstleistungen der Recruiting-Organisation bedarfs- und kundengerecht bereitstellt. Serviceempfänger sind dabei einerseits interne Kunden wie die Hiring Manager und andererseits externe Kunden wie die Bewerberinnen und Bewerber.

Auch als Service-Delivery-Modell lässt sich das RLM individuell an die Bedarfe der Recruiting-Organisation anpassen und flexibel implementieren.

LebensweltRecruiting

Sie möchten mehr erfahren?

In meinem Fachbuch Recruitingmanagement und Recruitingorganisation können Sie sich im Detail über das Recruiting-Lebenswelt-Modell informieren und wertvolle Anregung für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen erhalten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nach wie vor das wichtigste Gut eines Unternehmens. Recruiting wird immer mehr zentrales strategisches Element von Unternehmen und HR-Abteilungen. Dennoch vermissen Recruiterinnen und Recruiter einen eigenständigen konzeptionellen Ansatz in Form eines Modells, wie es ihn in anderen Disziplinen des Personalwesens gibt. Das Buch beleuchtet verschiedene aktuelle Organisationsmodelle wie die agile Organisationsform, Holocracy, Orbit Organization, 3-Säulen-Modell,

etc. und bewertet sie für den Einsatz in der Recruiting-Organisation. Mit dem Recruiting-Lebenswelten-Modell stellt das Buch ein eigenes, hybrides Organisationsmodell vor, das in einem ganzheitlich denkenden Ansatz Recruiting organisiert und auch alle dort handelnden Disziplinen integriert. Im Fokus stehen dabei die Hauptdisziplinen der Personalbeschaffung: Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting.

LebensweltRecruiting

Meine Dienstleistungen

Erfolgreiche Recruiting-Strategien entwickeln

Zukunftsfähige Recruiting-Organisationen müssen innovative und hochwertige Recruiting-Produkte entwickeln und über relevante Kanäle bereitzustellen. Gemeinsam mit Ihnen optimiere ich Ihr Recruiting-Portfolio und Ihre Kanalstrategien und entwickle KPI-Sets zur Messung Ihrer Recruiting-Performance. Da Jobsuchende heute hohe Erwartungen an Unternehmen stellen, helfe ich Ihnen, die richtigen Zielgruppen zu definieren und Ihr Bewerbermanagement zu optimieren, um eine positive Candidate Experience zu schaffen.

Zukunftsfähige Recruiting-Organisationen gestalten

Um in einer Zeit zunehmender Komplexität und Unsicherheit handlungsfähig zu bleiben, müssen sich Recruiting-Organisationen grundlegend wandeln. Ich unterstütze Sie dabei, ein auf Ihre Organisation abgestimmtes Betriebsmodell zu finden und Ihr Recruiting neu auszurichten. Dabei verfolge ich das Ziel, Employer Branding, HR-Marketing und Recruiting miteinander zu verzahnen und das Recruiting als strategischen Business Partner im Unternehmen zu etablieren.

Kontakt
LEBENSWELTRECRUITING | Michael Witt

Sie möchten Ihr Recruiting optimieren und Ihre Organisation für die Zukunft aufstellen? Schreiben Sie mir. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen und freue mich, Sie und Ihr Team kennenzulernen und Ihre Organisation auf dem Weg des Wandels zu begleiten.

3 + 1 =

Lebenswelt Recruiting

Bleiben Sie am Ball mit dem Recruiting Quarterly

Sie möchten über aktuelle Recruiting-Themen und -Trends auf dem Laufenden bleiben und die Diskussion in Ihrem Bereich mitgestalten? Abonnieren Sie meinen Newsletter Recruiting Quarterly und erfahren Sie einmal im Quartal, was es Neues gibt.